"Du brauchst doch nur Zucker" - "ist ja nicht so, dass wir einen ganzen Kübel Ben&Jerry's gegessen haben"

Lika a Harry Potter
Lika a Harry Potter

Halli hallo :) Ich bins mal wieder ;)

Ich habe mal wieder eine weitere Woche hinter mich gebracht. Unter der Woche waren meine Tage geprägt von Hausarbeiten, Taxi-Touren, süßen Kids, zickigen und motzigen Kids und sportlichen Betätigungen im Keller.

Begonnen hat diese Woche am Montag mit einem Schultag wie jedem anderen, nur dass mir keiner gesagt hat, dass die Kids nach der Schule schnell essen müssen da Alex Soccer Training früher beginnt. Da mir das dann eine halbe Stunde eher gesagt wurde, war ich natürlich nicht mehr gut in meinem Zeitplan. Naja gut, dann musste mein Bananenbrot eben später fertiggebacken werden. Ich machte meine Zwei startklar und wir fuhren zum Soccer. Dort mussten wir dann beim Training zusehen, denn danach gab es für alle die da waren Eis. Bexi war dann mit zwei Mädls ihrer Mannschaft unterwegs und ich saß auf der Bank und ließ mich vom amerikanischen Flair berieseln. Doch das hielt nicht lange an, schon hatte ich Gesellschaft. Alex irischer Fußballtrainer gesellte sich zu mir und fragte mich nach meiner Lieblingseissorte. Ich sagte, dass ich am liebsten Schokolade esse, jetzt aber kein Eis will. Er sagte nur: "You're lying - everybody loves ice cream." Also hatte ich schnell ein Chocolate-chip Eis in der Hand. Er erzählte mir von seiner Familie, wie er in die USA kam und teilte meine Meinung in der Hinsicht, dass für die Menschen in der Gegend hier Geld alles ist. Diese Meinung konnte auch Bexis Fußballtrainer mit uns teilen, der dann dazustoß. Doch er war kein Ire, nein er ist ein Deutscher :) AWESOME! Es war so ungewohnt mit einem Deutschen zu reden, der kein Aupair ist. Doch so recht verstand ich nicht, wieso ein 35 Jähriger jetzt Ex St.Pauli Spieler in die USA gezogen ist. Diese Frage beantwortete sich allerdings nach ein paar Sätzen, denn wie nicht anders erwartet sind seine Frau und seine Tochter der Grund. Schnell verquatschten wir 20 Minuten und er musste weiter, da er sich für das Trainer-Spiel umziehen musste. Da die beiden Kids natürlich auch noch sehen wollten, welcher ihrer Trainer im Siegerteam spielt, sahen wir uns das Spiel auch noch an. Nun ja, schon war es halb 8 als wir zurück waren. Schnell kochte ich etwas zu Essen und ab gings für die Zwei ins Bett.

 

Dienstag war ein recht ruhiger Tag. Ich saß meine Zeit im College ab und Nachmittags war Bexi bei einem Playdate und Alex wollte nichts anderes als Youtube-Videos anschauen.

 

Am Donnerstagabend war ich mit Franzi abends noch spontan in der Mall, da wir Langeweile hatten. Das Glück war bei uns und ich kaufte für $10 einen Rock und ein Shirt die im Sale waren - was will man mehr :)

 

So war es auch schon Freitag. Meine Hosteltern sagten zu mir, dass die Kids heute einen Half-Day haben, ich solle sie doch bitte um 12Uhr von der Schule abholen. Natürlich hätte ich sie lieber erst um 3 abgeholt, aber naja was sollte ich ändern. Also lief ich um 12 zur Schule und wartete. Da kam ein Hausmeister und fragte mich, ob ich wohl auf das Volleyballtraining warte, worauf ich antwortete, dass ich eigentlich meine Kids abholen möchte. Er sagte, dass Schule doch bis 3 ginge und jetzt gerade erst Lunch ist. Mh - komisch, naja gut ich sonnte mich dann noch 5 Minuten und beschloss letztendlich doch einmal im Sekretariat nachzufragen, wann denn heute Schulschluss ist. Gesagt, getan - dort wurde mir mitgeteilt, dass es hier keine Halfdays gibt und Schule wie immer bis 10 nach 3 geht. Cool, die denken bestimmt ich hab ne Vollmeise und bin etwas verwirrt. Da Bexi allerdings einen Arzttermin hatte, musste Paul sie eher aus der Schule holen. Da Freitag der einzige Tag ist, an dem die Kids kein Training haben, bekamen sie Besuch von Freunden. Da ich abends dann arbeiten musste, da Paul und Jules auf eine Cocktailparty gingen, gab es für die Kids Nudeln und Chicken bzw. Pizza - wie jeden Freitag. Wie immer wollten beide dann nicht schlafen und versuchten mir auf der Nase herumzutanzen, aber no way! Doch so nett wie ich war, kuschelte ich erst mit Alex noch eine Runde und kraulte ihm den Rücken und anschließend legte ich mich zu Bexi und laß ihr ein paar Zeilen aus ihrem Buch vor. Ich musste mich zusammenreisen, dass ich nicht vor ihnen einschlafe. Nachdem die Beiden dann im Bett waren, kamen Franzi und Alina. Doch irgendwie waren wir alle etwas matschig, sodass wir kaum zu etwas mehr kamen. Während Franzi sich dann ein Buch eines Fotografen durchlaß, erklärte mir Alina die Grundzüge des Schachspielens. So saßen wir zwei Amateure dann da und versuchten Schach zu spielen mit Napoleon, seinen Bauern, Türmen und Co.

 

Am Samstag begann mein Tag dann um 11 nachdem ich erstmal ausgeschlafen habe, nach der Woche. Nach dem Frühstück packte ich dann den Picknickrucksack und ab ging die Post. Wir drei Mädls schwungen uns auf unsere Drahtesel und radelten zum Botanic Garden. Für Alina und mich war es eine angenehme Tour, doch für Franzi war es eine Tortur da ihre Hostmum, dass gute Fahrrad nahm und sie das zu kleine halbplatte Rad nehmen musste. Wir versuchten schon langsam zu fahren, doch nach ein paar Minuten war Franzi nicht mehr zu sehen. Also warteten wir. Als wir am Botanic Garden ankamen, war sie dann fix und alle. Wir liefen durch den englischen und den japanischen Garten und sahen uns auch den Wasserfall Garten an. Doch lange dauerte es nicht bis wir hungrig waren und uns ein schattiges Plätzchen suchten. Aus unserem kurzen Picknick wurde dann ein kleines Sonnenbad. Doch zu lange war auch nicht Zeit zu chillen, denn wir musstem um 5 schon wieder zurück sein, da wir mit meiner Family auf die Blockparty in unserer Straße sind. Das war echt fast wie im Film. Die Straße wurde extra dafür gesperrt und von Kinderschminken über lustige Spiele für die Kids, vielerlei Köstlichkeiten war alles dabei. Nachdem wir uns erstmal durch das Buffet kämpften und alles durchprobierten, kam dann schon der Eiswagen und es gab Eis umsonst. Wir reihten uns in die Reihe voller Kids ein. Doch das tat uns nicht gut, denn schnell passten wir uns ihnen an und hatten auch einen Blitz im Gesicht und Affentattoos auf den Schultern kleben. Alles Alinas Schuld die meinte, "Wenn ihr euch nen Blitz malen lasst, mach ich das auch." Zu doof, dass Franzi und ich bei so etwas sofort dabei waren. Mit unseren coolen Harry Potter Blitzen gingen wir dann auch in den Einkaufsmarkt um uns eine DVD auszuleihen. Dort meinte ein Mitarbeiter dann, ob alles okay mit uns ist und dass wir uns doch keinen Ärger einhandeln sollen mit unseren Blitzen. Wir fuhren zurück zu mir nach Hause, wuschen die Blitze ab und schauten dann einen Film in unserem kleinen Kino im Keller.

 

Da der Abend dann auch etwas länger war, mussten wir am Sonntag natürlich genauso ausschlafen. Als dann jeder wach war, machten wir uns auf dem Weg zum Strand um etwas Sonne abzubekommen, dort aßen wir einen Becher Ben&Jerry's und chillten ein Weilchen. Anschließend fuhren wir in die Mall und zu Best Buys, da ich eine neue SD-Karte brauchte, weil meine aus unerfindlichen Gründen ein Eck verlor. In der Mall suchten wir vergebens nach einer neuen Sonnenbrille für Franzi. Zum Abschluss gingen wir dann zu Noodles etwas essen. Mein Salat war nicht so der Hammer, doch die Nudeln sollen ganz gut gewesen sein. Nachdem ich fertig gegessen hatte, hätte ich mich eine Runde hinlegen können und als ich meinte wie müde ich bin sagte Franzi nur: "Du brauchst Zucker, wir müssen ein Froyo oder Cookies essen."  - klar! War ja nicht so,dass wir einen Pott Eis gegessen haben. Deshalb gabs keine Cookies sondern einen Kaffee bei Starbucks für den Rückweg. Zuhause angekommen, quatschen Franzi und ich dann noch ein Weilchen bis es bei uns Abendessen gab. Ja nun sitze ich hier und werde demnächst schlafen gehen, damit ich morgen in aller Frische in die neue Woche starten kann :)

Ich melde mich dann die Tage wieder, wenn ich etwas neues erlebt habe! Bis dahin :*

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0